E-Ladestation Berghotel Randolins St. Moritz
Jetzt buchen

Auftanken bitte!

Persone

Ospiti camera #2

Persone

Ospiti camera #3

Ospiti camera #4

Persone

Bambini

Age kid 1

Age kid 2

Age kid 3

Age kid 4

Sie buchen mit Kindern?
Schauen Sie sich unser Familienresort an!

Warum Direktbuchung?

Piz Rosatsch
3123m
Piz San Gian
3134m
Piz Surlej
3188m
Piz Murtèl
3133m
Piz Corvatsch
3451m

E-Grand Tour of Switzerland

Nachhaltiger Roadtrip durch das herrliche Engadin

12.07.2018 | Kategorie: Hotel

Auf leisen Rädern durch die wunderschöne Schweiz

Wie verbinden sich Umweltbewusstsein und einer der schönsten Roadtrips der Welt? Ganz einfach: Seit April 2017 ist die Grand Tour of Switzerland, die auf über 1'600 km Streckennetz durch die traumhafte Schweizer Natur- und Kulturlandschaft führt, auch vollständig mit Elektroautos befahrbar. Ganz im Sinne der 400 Jahre alten Tradition der europäischen Grand Tour also, die einst als Bildungsreise für Adelige und später auch für das gehobene Bürgertum aus Europa und Übersee neben dem bildungstechnischen Feinschliff vor allem den Horizont für Neues öffnen sollte. So garantieren über 300 Ladestationen im Abstand von maximal 100 km entlang der Route ein umweltbewusstes und bequemes Fahrvergnügen für E-Fahrzeuge und öffnen den Weg für nachhaltiges Reisen auf leisen Rädern auf den abwechslungsreichen Etappen der E-Grand Tour of Switzerland. Kaum verwunderlich daher, dass dies auch bei den europäischen Nachbarn Anklang findet: So verlieh Geo Saison im Juni 2018 der E-Grand Tour den Deutschen Reisepreis – Die Goldene Palme, der Innovationen in der Tourismusbranche würdigt, in der Kategorie «Destination».

 

Etappenweise ins nachhaltige Reiseglück im Engadin St. Moritz

Die E-Grand Tour führt auf 10 vorgeschlagenen Etappen, teilbar in 25 Teilstrecken, durch 4 Sprachregionen an 12 UNESCO-Weltkulturerbestätten und 22 Seen vorbei und überquert dabei 5 Pässe. Natürlich durchquert die Tour so auch die atemberaubende Landschaft des Engadin. Die Strecke durch den «Garten des Inn» – denn nichts anderes verbirgt sich hinter dem passenden rätoromanischen Begriff «Engadin» – besticht dabei durch zahlreiche Highlights: Der Oberengadiner Sommerhimmel spiegelt sich in den klaren Seen des Hochtals auf 1'700 m über Meeresspiegel, das bezaubernde Val Fex lockt zum Lustwandeln oder Wandern und die Rhätische Bahn schnauft über schwindelerregende Viadukte mitten im UNESCO-Welterbe Albula/Bernina.

St. Moritz ist dabei Start- und Zielpunkt zweier offizieller E-Grand Tour-Etappen. Ein wunderbarer Grund, hier ein wenig zu verweilen und die einzigartige Atmosphäre der traditionsreichen Feriendestination zu geniessen, am besten natürlich bei uns im Berghotel Randolins, umgeben von idyllischen Natur- und Berglandschaften!

 

St. Moritz – grünes Grand Tour-Paradies in jeder Hinsicht

Dem Nachhaltigkeitsgeist der E-Grand Tour fühlen sich Engadin St. Moritz und das Berghotel Randolins seit Jahrzehnten verpflichtet. Über «Clean Energy» als auch den Naturspeichersee auf dem Hausberg Corviglia oder die verschiedenen Initiativen zum sanften, naturnahen Tourismus, sei es Mountainbiking oder Ski und Snowboard – die Region Engadin St. Moritz setzt auf zukunftsbewusste Nachhaltigkeit.

Zukunftsorientiertes, ökologisches Denken und Achtung von Natur und Ressourcen sind uns im Berghotel Randolins natürlich auch ein besonderes Anliegen. So bezieht das Randolins seinen Strom zu 100 % aus Graubündner Wasserkraft und auch die neueste Errungenschaft steht ganz im Zeichen der Zukunft: Mit Beginn der Sommersaison 2018 hat das Berghotel Randolins eine Ladestation für Elektroautos in Betrieb genommen – übrigens auf 1'970 m über Meeresspiegel die höchste Tanksäule der E-Grand Tour – und ist damit offiziell Teil der E-Grand Tour of Switzerland.

 

 

Grand Tour of Switzerland

E-Grand Tour Logistik für Einsteiger

Die Kernroute der Tour ist mit 5 Stunden Autofahrt am Tag in 7 Tagen zu meistern; ein wenig mehr Zeit müssen Sie einplanen, wenn Sie schon von der Grenze aus starten. Die Grand Tour-Strecke ist dabei in der empfohlenen Fahrtrichtung (Uhrzeigersinn) durchgehend signalisiert, kann aber auch selbstverständlich in umgekehrter Richtung befahren werden.

Die weltweit grösste Rallye für Elektrofahrzeuge «WAVE» absolvierte zur Feuertaufe der E-Grand Tour im Juni 2017 die Strecke übrigens in 9 Tagen. Ein wenig mehr Muse für Landschaft und Menschen ist für den E-Mobil-Fan auf dieser herrlichen Tour aber sicherlich alles andere als ein Nachteil.

Detaillierte Streckenpläne und nützliche Informationen wie etwa zum Ladestationsnetzwerk erhalten Sie auf den offiziellen Seiten von Schweiz Tourismus und der Grand Tour of Switzerland. Die mittlerweile 145 offiziellen Ladestation der E-Grand Tour, erkennbar am Grand-Tour-Logo, sind hier entweder DC Schnellladestationen (mind. 22 kW) oder AC öffentliche Ladestationen (mind. 11kW). Weitere rund 200 Ladestationen sind an Hotels angegliedert oder auch in der Nähe von Sehenswürdigkeiten sowie bei Parkplätzen und Autogaragen zu finden.

Die Ladestation bei uns im Berghotel Randolins ist dabei eine der schnellen Sorte vom Typ Mennekes Smart 22M und bietet Lademöglichkeit für 2 Fahrzeuge. Beste Vorrausetzungen also, um zwischen zwei Traumstrecken der E-Grand Tour – der von Appenzell nach St. Moritz und der von St. Moritz nach Lugano – eine wohlverdiente Pause im Randolins mit unverstelltem Blick auf die Engadiner Bergseen einzulegen: Auftanken, vom Bergsommer bezaubern lassen und frisch gestärkt das nächste Tour-Abenteuer ins Auge fassen!



E-Grand Tour of Switzerland, E-Ladestation



Letzte Beiträge

Alle Blog-Artikel